Literatur - Epochen - Romantik

 

 

 Die folgenden Übersichten sind zur persönlichen Ergänzung gedacht. Sie erheben nicht den Anspruch vollständig zu sein, bieten jedoch eine Basis zur eigenen Vorbereitung auf den Unterricht, Arbeiten und Klausuren.

 

Romantik

Historische / soziale Rahmenbedingungen

Zeitraum

1790-

1850

  • Umbrüche nach Napoleon
  • Beginn der liberalen, demokratischen Erhebung
  • Ende des Deutschen Reiches, Wiener Kongress
  • Teilw. Enttäuschung, teilw. Hoffnung durch Industrialisierung und Beginn des Kapitalismus (Bürgertum) 

 

Menschenbild: 

  • der fühlende und fantasiefähige Mensch
  • gegen die reine Vernunft

 

literarische Salons (oft auch mit Frauen im Mittelpunkt)

 

Biographie

Autor

ETA Hoffmann: ETA Hoffmann erschafft mit Das Fräulein von Scuderi die erste deutsche Kriminalnovelle, in der Cardillac, ein begnadeter Goldschmied, alle Käufer seiner Schmuckstücke ermordet, weil er es nicht über sich bringt, sich endgültig von seinen Kunstwerken zu trennen. 

 

Werksimmanente Merkmale

Themen:

Handl.

  • Betonung des Emotionalen / Subjektivismus (Fichte)
  • gegen Spießigkeit
  • Streben nach Freiheit
  • Poesie als Bindeglied zwischen Erfahrung und Kunst
  • Nationalgedanke
  • idealisierte Vorstellung des Mittelalters
  • Gegen Philistertum (Vorangenommenheit gegen Kunst und Kultur)

 

Motive:

  • Harmonie und Einfachheit (gegen Verunsicherung durch Industrialisierung...)
  • Seele und Unbewusstes als Thema - psychologische Innenansicht auch im Bösen und Dämonischen, triebgesteuerten Handeln
  • Gattungsüber-greifend
  • Fragmente
  • Roman, Novelle, Kunstmärchen

Erzähler

 

Ort / Zeit

  • Grenzüberschreitung
  • Aufbruch, Wanderung
  • Fenster,
  • Traum, fantastischer Raum
  • Wald, Bach, Wanderungen ...
  • Sehnsucht nach Aufhebung der Zeit
  • Flucht in Vergangenheit oder Zukunft
  • (gegen wissenschaftliche Zeitabhängigkeit)

Figuren

 

Sprache

Natur,  Einsamkeit, Stimmung, Emotionalität, 

Sprache des Volkes (in Märchen)

Sprachgeschichte und Sprachanalyse

Vereinigung von Natur und Geist, Endlichkeit und Unendlichkeit... 

Sprachmagie, Onomatopoeia, Synästhesie (Ansprechen unterschiedlicher Sinne gleichzeitig)

IntentionRezept.

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© alle Texte, Bilder und Grafiken sind, sofern nicht anders gekennzeichnet, geistiges Eigentum von Adriana Leidenberger, deren Verwendung, Verbreitung und Vervielfältigung der schriftlichen Zustimmung der Eigentümerin bedarf.