Literatur - Epochen - Aufklärung

 

 Die folgenden Übersichten sind zur persönlichen Ergänzung gedacht. Sie erheben nicht den Anspruch vollständig zu sein, bieten jedoch eine Basis zur eigenen Vorbereitung auf den Unterricht, Arbeiten und Klausuren.

 

Aufklärung

Historische / soziale Rahmenbedingungen

Zeitraum

 

1720-1800

  • Kleinstaaterei, Preußen und Österreich werden Großmächte, 
  • Bürgertum immer wichtiger, aber spießig, unterwürfig und spinnt Intrigen außer in den großen Handelsstädten, wo freies Denken sich entwickelt / Bildungsbürgertum

 

Kant: Aufklärung: "Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit."

Menschenbild

  • der zur Vernunft fähige Mensch kann Verantwortung übernehmen, Rationalismus
  • Empirismus: Sinneserfahrungen als Basis für Erkenntnis
  • Welt ist durchschaubar, 
  • Glaube an Wissenschaft, 

Kant / Rousseau / Leibniz/Hume

 

Biographie

Autor

Werke

z.B. Lessing (Emilia Galotti)

 

Werksimmanente Merkmale

Themen:

Handl.

  • gegen Standesunterschiede

 

Motive:

  • Bürgertum und Adel
  • Toleranz und Menschlichkeit
  • Erziehung und Bildung
  • Glück im Diesseits und moralisches Verhalten (da vernunftsbegabt)
  • seelische Empfindungen und psychologische Selbstwahrnehmung
  • Emanzipation des Bürgertums und des Individuums

Gattungen: Fabel, erziehende Erzählung und Gedicht

Roman

Drama

Erzähler

 

Ort / Zeit

  • gegen Einengung
  • Natur als Raum
  • individueller Freiraum, individuell gestalteter Raum
  • Raum für Bildung

Figuren

 

Sprache

  • neue Begriffe
  • klar und sachlich
  • Hochsprache (Bildung)

IntentionRezept.

Kunst: Aufgabe

  • bilde  erziehen, belehren

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© alle Texte, Bilder und Grafiken sind, sofern nicht anders gekennzeichnet, geistiges Eigentum von Adriana Leidenberger, deren Verwendung, Verbreitung und Vervielfältigung der schriftlichen Zustimmung der Eigentümerin bedarf.